Riesenschnauzernothilfe im Februar

Auch der Februar war geprägt von den Ereignissen, die sich rund um Möhrchen und ihre elf Kinder abgespielt haben. Über die Entwicklung der Hundekinder konnten wir dank der guten Betreuung durch die Pflegefamilie mehr als zufrieden sein. Das Interesse an einem der Welpen war groß, es gab viele Anfragen und Ende Februar konnten nach den obligatorischen acht Wochen bei der Mutter die Welpen Else, Frosty und Ludwig in ihre neuen Familien umziehen. Neben dem Thema „Welpen“ kam auch unsere normale Vermittlungstätigkeit wieder Fahrt auf. Mit dem Mittelschnauzer Bogi, der Riesenschnauzer-Hündin Elli, der Zwergschnauzer-Hündin Lene und den beiden Schnauzermix-Hunden Moki und Mogli zogen fünf Hunde aus ihren Pflegefamilien in ein neues Zuhause um oder wurden von ihren Pflegefamilien übernommen. Toby (RS) und Schröder (RS-Mix) gingen in eine normale Pflegefamilie und der Riesenschnauzer Thor in eine Pflegefamilie mit Übernahmeoption.