Wieder auf der Suche: Hope - unser Notfell des Monats Januar

Erinnern Sie sich noch an Hope? Hope ist ein bulgarischer Riesenschnauzer-Rüde, der in seinem Leben bisher kaum Gutes erlebt hat: Hunger, Vernachlässigung, Schmerz gehörten viele Jahre zu seinem Alltag. Mit geschätzten 8 Jahren wurde er dann einfach aus dem Auto geworfen, verfilzt und verklebt, mit traurigen Augen und in einem gesundheitlich sehr schlechten Zustand. Hope hatte infizierte Wunden, einen Hoden-Tumor, entzündete Augen und Ohren, eine Pilzinfektion, Arthrose im rechten Hüft- und rechten Ellenbogengelenk und vieles mehr... Das ganze Team der RiesenSchnauzerNothilfe war entsetzt und uns war schnell klar, dass wir Hope für den Rest seines Hundelebens glückliche Tage ermöglichen möchten. Er durfte nach Deutschland ausreisen und wurde hier in den letzten Monaten von zwei liebevollen Pflegefamilien Schritt für Schritt wieder aufgepäppelt.

 

Dieses Bild erreichte uns aus Bulgarien.

 

Inzwischen geht es dem manchmal etwas speziellen Riesen-Rüden viel besser - und Hope ist eigentlich bereit für den Umzug in (s)eine endgültige Familie. Doch statt in eine eigene Familie musste der Unglücksrabe nun erst einmal in eine Hundepension umziehen. :-( Seine bisherigen Pflegefamilien waren echte Glückstreffer für die RiesenSchnauzerNothilfe und haben Hope einen wirklich tollen Start und schöne Monate bereitet (ein riiiesiges Dankeschön dafür!!!), doch leider konnten sie ihr Engagement aus zeitlichen und familiären Gründen nicht auf Dauer aufrecht erhalten.

 

Riesenschnauzer Hope heute!

 

Nun suchen wir für Hope dringend Menschen, die ebenerdig und in gefestigten Strukturen leben, ruhige Spaziergänge lieben und denen Charakter wichtiger ist als ein makelloses Exterieur. Auch ein Dauer-Pflegeplatz ist möglich, denn der Riese benötigt regelmäßig homöopathische Medikamente, die wir auch weiterhin finanzieren möchten. Sein bisheriges Leben hat Hope gezeichnet. Er ist fast taub, hat leichte Gelenkprobleme, das Gebiss ist nicht vollständig, ein Augenlid ist gespalten und auch am linken Ohr fehlt ein größeres Stück. Wenn ihn etwas aufregt, schlägt dies auf seinen Darm. Trotzdem geht es Hope richtig gut, er bewegt sich gern und war bei den täglichen Hofarbeiten immer mit dabei.

 

Charakterhund! :-)

 

Hope ist ein absoluter Frauenhund und dann sehr anhänglich, sogar eifersüchtig anderen gegenüber. Der Rüde braucht einen absolut geregelten Alltag. Er zeigt leicht autistische Züge und bestimmt selbst, was er möchte und was nicht - und wenn er einmal eine Entscheidung getroffen hat, dann ist daran nichts mehr zu rütteln. Morgens steht Hope zwischen 5.30 Uhr und 6 Uhr auf, will dann erst raus und im Anschluss sein Futter. Wenn ihn niemand erhört, fordert er seine Wünsche lautstark und andauernd ein. Abends geht er zwischen 19 und 20 Uhr schlafen und ist dann durch nichts, absolut gar nichts dazu zu bewegen, wieder aufzustehen.

Sie haben Ihr Herz für unseren Charakterkopf entdeckt? Dann melden Sie sich bei Bärbel Biehler (Telefon 06329 / 648 oder E-Mail), die Ihnen gern mehr über Hope erzählt. Wir freuen uns auch über jeden, der Hope als Pate finanziell unterstützt oder sein Couch-gesucht-Plakat verteilt: Download Couch-gesucht-Plakat (PDF).