Riesenschnauzer Michell (vermittelt August 2018)

Die Riesenschnauzer-Hündin Michell und ihre Schwester Meggie haben wir aus Tschechien übernommen. Nach dem Tod ihres Frauchens mussten wir für die beiden neunjährigen Damen ein neues Zuhause finden. Leider waren beiden Hündinnen vorrangig als Zuchthündinnen im Einsatz, kannten nicht viel von der „Welt draußen“ und waren in sehr schlechtem gesundheitlichen Zustand. Eine Familie in der Nähe von Nürnberg nahm sich der Aufgabe an, Michell wieder auf Vordermann zu bringen, auch auf dem Hintergrund, schon einmal einen Hund der RSN übernommen zu haben. Schon nach kurzer Zeit war klar, dass Michell in der Familie bleiben würde und sich ihr der Status „Pflegestelle“ in den Status „Endstelle“ verwandeln würde. Michell wird tierärztlich hervorragend betreut und wir gehen davon aus, dass sie bald wieder soweit hergestellt ist, dass sie ein normales Hundeleben führen kann.

Michell Bild 1 Michell Bild 2 Michell Bild 3